Tagebuch über unsere besten Freunde auf 4 Pfoten

Blog

Beim Gassi gehen

Morty hat den Mini Basketball mit:

image

Vom Winde verweht

Every dog and puppy needs …

1. Exercise – in the form of a minimum of two structured walks with a pack leader, twice a day
2. Discipline – clearly communicated and consistently enforced rules, boundaries, and limitations
3. Affection – in the form of physical affection, praise, treats, and playtime

… and in that order!

Puppies need a lot more than love to keep them balanced. A good pack leader shows love by fullfilling in all the three areas – in the right order.
This fullfillment formula works throughout the entire life of your dog.

„Caesar’s fullfillment formula“, excerpt from Cesar Milan’s book „How to raise the perfect dog. Through puppyhood and beyond“

Note:
Toy enhanced rule no.1, asking for at least 3 walks a day, minimum 40 mins all together. To be done always, what has been a pleasure – I’ll learn Dino to ask for this Toy enhanced rule also.

 

Dino und das Wasser

Dino ist schon eine Wasserratte:

  • Gestern mittag waren wir am Eisack, dort hat er Stöckchen aus dem Wasser geholt, einmal ist er sogar so weit rein, daß er kurz schwimmen mußte. Er war dann wieder ziemlich aufgedreht und hat ein wenig rumgeschrirren. Hat sich dann aber gelegt, wir haben es ignoriert.
  • Am Abend, 21.00 Uhr, sind wir durch die Obstbäume spaziert. Dort waren lauter großer, dreckiger Pfützen, da den ganzen Tag über beregnet wurde. Dino ist logisch voll in jede Pfütze rein, hat ihm gefallen. Morty umgeht immer großzügig jede Lacke.
  • Dann gegen 22.00 Uhr bin ich in den 28° warmen Pool – bei 27° Außentemperatur. Dino ist erschrocken als ich laut reingesprungen bin – wie immer. Er ist dann aber gleich interessiert her, um zu schauen was ich da eigentlich mache und wo ich bin. Er hat am Schwimmbadrand raufgeschaut. Da habe ich ihn raufgenommen, auf den Hinterfüssen gehalten – er war damit im Wasser, und die Vorderfüsse auf meine Schulter. Hat ihm sichtbar gefallen. Dann hab ich ihn kurz ins Wasser gesetzt und am Bauch gehalten und losgelassen. Er ist a bissl geschwommen und dann zu mir wieder.
    Das ganze mußte ich 3x wiederholen, bis ich Verena gerufen habe, daß sie ihn ablenkt und ihn mit einem großen Handtuch abtrocknet, was logisch „sehr fein“ für ihn war auch.

Das Gassigehen gestern abend hat ihm gut gefallen auch. Wir machen nach wie vor das „schnell, schnell, schnell“ Laufspiel. Dino setzt sich eigentlich kaum mehr hin, daß er nicht weiter will, und ist gestern abend wild wie ein Hase zick/zack rumgelaufen.

Gestern mittag am Badestrand in Neustift:

Dino – eine Hyäne – oder doch ein Wolf?

Wenn Dino nass ist und er schreit sieht das momentan so aus:


(Anklicken zur Vollbildansicht)

Impfauffrischung: beim Tierarzt Dr. Weissteiner in Milland

Wir warten bis wir dran kommen. Zweiter Impftermin.

image

Ohren wurden ausgeputzt, und Dino wurde komplett durchgecheckt.

Anschließend sind wir zu Fuss rüber ins Thomascook Reisebüro, wo Dino am Boden geschlafen hat, während dauernd Leute rein und raus sind, und ich mich mit M. & M. über unseren letzten Urlaub unterhalten habe. Anschließend gab es noch ein Eis (für uns Menschen).

Dann sind wir raus, haben uns ein wenig an den Strassenrand gesetzt, die Autos, Motorräder, Fahrräder haben Dino nicht großartig interessiert, bzw. beieindruckt. Lediglich beim Hingehen ins Reisebüro fuhr gleichzeitig ein Fahrrad am Weg vorbei und ein kleines Motorrad wurde angelassen. Da ist er schon kurz erschrocken. Wir sind stehengeblieben, das Motorrad ist weg und dann sind wir weiter.

Demnächst fahren wir vielleicht mal mit dem Zug auf den Brenner?

Nach dem Pizza essen

in der Hirscherstube gibt es jetzt eine Abkühlung am Eisack.

Morty’s Mutter Phaedra

Auf der Homepage der Berger Picard Zuchstätte „Valle de los Volcanos“ habe ich ein schönes Foto von Phaedra gefunden. Phaedra (Za Nouba de La Vallee du Mouton) ist Morty’s Mutter, sie wurde am 15.09.1997 geboren und ihr geht es immer noch recht gut. Wäre mal Zeit, sie wieder zu treffen, die alte „Brummerin“.


Fotonachweis: © by F.Braun / http://www.valle-de-los-volcanos.de

Dino meets Jana – Part 2

Letzten Freitag 09.07. haben wir am späten Nachmittag Jana, die 4 Monate alte Golden Doodle Hündin aus St. Andrä getroffen. Es hatte um 17.00 Uhr noch 32° auf 1.000 Höhenmetern, also sind wir rüber ein Stück in den Wald gelaufen, wo es frischer war.
Die Hunde haben dort eine Weile rumgetobt und gespielt.

Jana kommt von einem Züchter aus Paderborn/Norddeutschland und soll helfen, bei der 6 jährigen Tochter der Familie, die Diabetes hat, akute Unterzuckungszustände zu erkennen.

Die Familie fährt mit der Hündin zu Jutta Comploy, einer Hundetrainerin in Olang, Homepage: www.problempfoten.it. Wir kennen somit jetzt 3 Hunde (oder gar 4?), die dort Kunde sind.

Wir werden uns in Zukunft öfters mal wieder treffen.

Dinos erster Besuch bei seiner Mutter Soni: Fotos von L.

L. hat uns ein paar nette Fotos von unserem Besuch bei ihnen am Sa. 03.07, wo wir zum Grillen eingeladen waren, zugesandt. Dino hat sehr viel gespielt und rumgedodelt mit seiner Mutter.

Wir waren am Donnerstag 08.07 dann nochmals am Abend bei Ihnen. Nachbar W. ist später auch rübergekommen, hat Dino aufgehoben und stolz seinen Kindern und deren Freunden herumgezeigt. Dino ist immer gerne bei seiner Patenfamilie.

Mein Favorit unter diesen Fotos ist absolut dieses hier, als Dino in den Teich gesprungen ist, um eine Runde zu schwimmen:

Danke an L. für die tollen Fotos:

Neueste Artikel aus dem Blog

  • Montag
    Montag
    Der Montag überrascht uns und bringt uns die Sonne wieder!...
  • 2. Advent
    2. Advent
    Wir wünschen einen schönen zweiten Advent!...
  • Schnappschüsse
    Schnappschüsse
    Stürmisch, regnerisch, windig war unsere Woche....

Recent Comments

Up2date

Via Email über Neuigkeiten informiert werden.
Hier geht es zur An- und Abmeldung.

Kontakt

zu unserer Kontaktseite

Links

up2date

Erhalte jeden neuen Eintrag in unserem Blog automatisch per Email.

Melde Dich mit Deiner Email-Adresse an: