Tagebuch über unsere besten Freunde auf 4 Pfoten

Blog

In der Hängematte

Dino schläft gerade auf mir in der Hängematte.

Ein paar Schnappschüsse:

(mit meinem Handy gemacht, dessen Objektiv mal zu putzen und entfetten wäre) gemacht:

Dino’s Pfotenabdruck

Dino läßt ja keine Lacke aus zur Zeit. Und so haben wir jetzt einen schönen Pfotenabdruck von unserem morgen genau 3 Monate alten Berger Picard Rüden Dino (Bombardino de la Vallée du Mouton).

Dino's Pfotenabdruck am 25.07.2010

de la Vallée du Mouton

Borussia Dorfhund

Heute war wohl Morty’s Glückstag in Sachen „Palla“ finden. Bei unserem Nachmittagsspaziergang hat sie gleich einen kleinen Ball gefunden. Sie hat ihn bis auf die große Wiese mitgenommen und ich musste ihr den Ball zig Mal werfen. Da die Temperaturen heute sehr gesunken sind (leider), hat sie beim Spielen wieder sehr viel Ausdauer – sie könnte stundenlang einem Ball nachrennen. Jetzt, wo Toy nicht mehr da ist, werden ihr weder Ball noch Stöckchen streitig gemacht. Mit Toy dazwischen, da ist es hingegen schon oft rund gegangen… Neben dem Ballspielen – Morty ist Stürmerin und Torfrau bei Borussia Dorfhund – ist das Kochen (Essen) ihre zweite große Leidenschaft!

Fette Beute

Heute haben wir fette Beute“ gemacht und gleich 6 Tennisbälle hier gefunden.

Bei aktuellen 17° um 11.00 Uhr ist das keine Temperatur, die den aktuellen Hundstagen gerecht wird.

Wo verstecken wir jetzt all diese Bälle? Ich kann sie ja nicht alle in die Hose stecken.

Es regnet

Und ist 12 Grad kälter wie gestern um diese Uhrzeit. (17.00 Uhr / 33° gestern, 21° aktuell). Brrrr.

So les ich indoor das Dog Whisperer Buch über perfekte Hunde Erziehung weiter. Dino nagt derweil an der Mauer.

Dino Dino Dino

Perlen von Dino:

Heute beim abendlichen Gassigehen hatte Herrchen die „tolle“ Idee mit Morty eine größere Runde zu machen. Aufgrund der hohen Temperaturen meiden wir es mit Morty sofern möglich bei der ärgsten Hitze Gassi zu gehen. So muss sie sich mal mit morgens und abends sowie mit Beschäftigung im Garten (Dogpool z.B.) „begnügen“. Also durfte/musste ich mit dem verrückten Dackel alleine heimgehen, von der großen Wiese bei der Melix bis zu uns. Das erste Mal, dass ich richtig mit Dino ganz alleine Gassi gehe… Dass uns Günther und Morty alleine gelassen haben, hat er gar nicht bemerkt. Zu sehr war er mit dem Seilziehen beschäftigt… bis er natürlich was für ihn viel Besseres gerochen hat. Warum muss er gerade die Exkremente zwischen den Apfelbäumen entdecken, wenn Günther nicht dabei ist?! Und wie ich abwehren musste. Zum Glück hatte ich Würstlstücke mit…

Daheim angekommen hatte ich noch etwas Hausarbeit zu erledigen. U.a. saubere Katzenstreu in das Katzenklo zu geben. Dino liebt es nämlich in das Katzenklo zu steigen, mit allen 4! steht er drinnen, und „Knödel“ zu fressen bzw. durch das Badezimmer zu schmeissen. Kaum ist man einen Augenblick abgelenkt, stellt er schon den nächsten Streich an. Wie lustig muss es sein, in den Wassernapf zu steigen, Pool zu spielen und das ganze Wasser im Flur zu verschütten?

Das war noch nicht alles… Er rennt ja immer den Katzen nach. Diese flüchten durch die Ausgänge im Zaun Richtung Planta. Eigentlich wären das ja nur Katzenausgänge. Ja, eigentlich. Dino ist da anderer Meinung. Er quetscht sich durch die Ausgänge durch!!! Wir haben die letzten Tage gerätstelt, woher Dino die vielen Schrammen an Bauch etc. hat. Jetzt wissen wir es… Die Ausgänge sind nun verriegelt, bis auf weiteres.

Nun schläft er wie ein Schäfchen. Aber wie lange? Wir lassen die Terrassentür im Sommer offen. Ich könnte nämlich nicht die Hand ins Feuer legen, dass er 100% stubenrein ist. Die Tür ist offen, zur Freude der Katzen, die nachts rauskönnen – mir passt das nicht so recht, denn nachts möchte ich sie in der Wohnung wissen. Man weiss ja nie, was nachts passiert. Der nächste Herbst kommt bestimmt: da ist die Katzenparty garantiert vorüber! Also, Terrassentür ist offen. Die Rollos in unserem Schlafzimmer sind auch nicht ganz unten wegen der Hitze. Dino schleicht sich nachts vom Wohnzimmer in unser Schlafzimmer, nimmt einen Hausschuh – entweder meinen oder den von Günther – in seinen Mund und legt ihn in sein Hundebett… Ist er ein Schuhfetischist? Auch untertags marschiert er mit diversen Schuhen durch die Gegend. Bis dato hat er noch keinen Schuh kaputt gemacht…

Beim Gassi gehen

Morty hat den Mini Basketball mit:

image

Vom Winde verweht

Every dog and puppy needs …

1. Exercise – in the form of a minimum of two structured walks with a pack leader, twice a day
2. Discipline – clearly communicated and consistently enforced rules, boundaries, and limitations
3. Affection – in the form of physical affection, praise, treats, and playtime

… and in that order!

Puppies need a lot more than love to keep them balanced. A good pack leader shows love by fullfilling in all the three areas – in the right order.
This fullfillment formula works throughout the entire life of your dog.

„Caesar’s fullfillment formula“, excerpt from Cesar Milan’s book „How to raise the perfect dog. Through puppyhood and beyond“

Note:
Toy enhanced rule no.1, asking for at least 3 walks a day, minimum 40 mins all together. To be done always, what has been a pleasure – I’ll learn Dino to ask for this Toy enhanced rule also.

 

Dino und das Wasser

Dino ist schon eine Wasserratte:

  • Gestern mittag waren wir am Eisack, dort hat er Stöckchen aus dem Wasser geholt, einmal ist er sogar so weit rein, daß er kurz schwimmen mußte. Er war dann wieder ziemlich aufgedreht und hat ein wenig rumgeschrirren. Hat sich dann aber gelegt, wir haben es ignoriert.
  • Am Abend, 21.00 Uhr, sind wir durch die Obstbäume spaziert. Dort waren lauter großer, dreckiger Pfützen, da den ganzen Tag über beregnet wurde. Dino ist logisch voll in jede Pfütze rein, hat ihm gefallen. Morty umgeht immer großzügig jede Lacke.
  • Dann gegen 22.00 Uhr bin ich in den 28° warmen Pool – bei 27° Außentemperatur. Dino ist erschrocken als ich laut reingesprungen bin – wie immer. Er ist dann aber gleich interessiert her, um zu schauen was ich da eigentlich mache und wo ich bin. Er hat am Schwimmbadrand raufgeschaut. Da habe ich ihn raufgenommen, auf den Hinterfüssen gehalten – er war damit im Wasser, und die Vorderfüsse auf meine Schulter. Hat ihm sichtbar gefallen. Dann hab ich ihn kurz ins Wasser gesetzt und am Bauch gehalten und losgelassen. Er ist a bissl geschwommen und dann zu mir wieder.
    Das ganze mußte ich 3x wiederholen, bis ich Verena gerufen habe, daß sie ihn ablenkt und ihn mit einem großen Handtuch abtrocknet, was logisch „sehr fein“ für ihn war auch.

Das Gassigehen gestern abend hat ihm gut gefallen auch. Wir machen nach wie vor das „schnell, schnell, schnell“ Laufspiel. Dino setzt sich eigentlich kaum mehr hin, daß er nicht weiter will, und ist gestern abend wild wie ein Hase zick/zack rumgelaufen.

Gestern mittag am Badestrand in Neustift:

Seite 257 von 262« Erste...102030...255256257258259...Letzte »

Neueste Artikel aus dem Blog

  • Sommertage
    Sommertage
    …die heißesten Tage des Jahres… ein paar Schnappschüsse der letzten Wochen....
  • Nachwuchs in Finnland
    Nachwuchs in Finnland
    Hiiumaa und Garou sind Großeltern. Unsere Lucy bekam 4 Welpen. Herzlichen Glückwunsch von uns!  ...
  • Sonntagsschmaus
    Sonntagsschmaus
    Lecker war’s!...

Recent Comments

Up2date

Via Email über Neuigkeiten informiert werden.
Hier geht es zur An- und Abmeldung.

Kontakt

zu unserer Kontaktseite

Links

up2date

Erhalte jeden neuen Eintrag in unserem Blog automatisch per Email.

Melde Dich mit Deiner Email-Adresse an: