Tagebuch über unsere besten Freunde auf 4 Pfoten

Blog

remembering Toy: Life Cycle – Part 3

Our existence here on earth is made up of three parts: birth, life and death.

All three are natural and all three are beautiful. People have different religious, spiritual, and scientific beliefs abouth death, but I know that all living things have a soul and that when we die, the soul leaves the body and continues on in another form. This is a beliefe what I try to share with Verena, my partner.

Of course, no one can prove what happens after death, but our own spirituality is a great comfort to us.

Toy died 2 months ago in my arms cause of cancer (haemangiosarcoma in the spleen / german: Hämangiosarkom in der Milz). This type of cancer is rapidly growing, very agressive, highly invasive and inoperable. I have been assisting during the operation. This helped me to understand the decision I had to take.

Toy trusted me completely, even when I have put him on the table of the vet trying to help him, unsuccesfully. I loved him so much, and I tried him to give him a great life.

Of course I cried afterwards. I have the luck having been able to let my feelings out and to experience them, even the dark ones. The reality is that I have a family and my other animals. They all need me.

Toy knew that he was sick. He was always a great warrior and never showed pain. He only slowed down a bit the last few weeks. I believe the day before he died he knew that it will be his last day with us here. He knew it better than I did. I still had some small hope, that the vet can fix stuff, as we hadn’t a 100% diagnosis yet, it was only a high suspection to be it some kind of cancer.

The night before the operation Toy came in the sleeping room at 10pm. He never did so before. But he stood in the floor before the sleeping room, looking at me, saying „can I come in now?“
So I did, and he remained there with us for a few hours. This has been exactly 2 months ago, the night from 1st to 2nd Juni 2010, the day where he left us for now from earth.

His look in the eye the next morning (Tuesday) seemed to me as they wanted to tell me: „I trust you to do the right thing for me, even if it causes you pain“.

Animals live in the present. They live each day, as it would be their only one and their best day. They have no past and no future. Toy has learned me many things. He has learned me to control my feelings, to slow down and to be a better person – he was the best example – in the dog world.

After Toy’s death I have been reading some spiritual books, which helped me alot to understand what happened and to learn that our spirit will always be alive. That here on earth our spirit is only materialized, but when we die here, we will be all be together again, reunited.

I have been able to let Toy go after a few days. It was on Saturday when I went to a local Vet, a friend of us, to talk with her about what happened, and the righteousness of my decision I had to take with Toy a few days ago.
In the moment where I sat down in the waiting room of the vet ambulance, I exactly felt how Toy sat down near me, leaning his body on to my right foot, as he always used to do,
saying „it is ok – I am here with you – and I will always be!“.

I knew that later I would like to get another male dog already in these days, but as destiny wanted, there has been already Dino prepared for us. Toy is Dino’s great grandfather. Without Toy I wouldn’t have Dino, some part of Toy is in Dino.

I got Toy when he was 2 yrs and a few months old. Before that he lived in France and in Austria with the breeders that raised him. Nowadays I sometimes think that Toy wanted to live his puppy- and childhood with us, so he came back reincarnated in Dino. Toy had some minor issues, that I have never been able to fix, as barking in the garden or when someone arrives at home. Maybe Toy didn’t want us to get upset anymore, if his spirit is back again in Dino, we can both make it all better than before.

Dino will also become a great dog, he already shows up to be balanced. I try to give my best, avoiding to show him bad energy.

Toy is always with us and will ever be. Now and forever.

Toy, a few hours before he has left us (for now) on June 2nd 2010.

Du bist nicht tot, Du wechselst nur die Räume. Du lebst in uns und gehst durch unsere Träume. You are not dead, you change only the rooms. You live in us and walk through our dreams.

Gina, die Quietschente

Das ist Gina, Dino’s erstes Welpenspielzeug. Auch wenn sie längst nicht mehr quietscht, ist sie noch immer sein Lieblingsspielzeug. Wenn er mit Gina spielt, gibt er Welpenlaute von sich. Das macht er nur mit Gina.

Dino der Katzenschreck

Dino hat Glück, dass unsere Katzen so gutmütig und geduldig sind. Vor allem Chucky ist sein bester Kumpel, lt. Dino. Siehe Fotos oben.

Sookie, die ja selbst noch jung und klein ist, macht den Fehler, immer vor Dino wegzurennen. So Angst hat sie aber auch nicht wirklich vor Dino. Wenn es in der Kücke Leckereien gibt wie z.B. Schinken, dann steht sie auch da und fordert ihre Ration ein. Soviel zur Angst von Sookie.

Und Parschalk ist der Ruhepol, ein richtig gemütlicher Kater. Er bleibt einfach vor Dino ruhig stehen oder liegen. Manchmal versucht er ihm eine mit der Pfote auszuteilen. Nicht böse, er will ihm halt zeigen – komm mir ja nicht noch näher; es reicht.

Bei uns geht es immer rund zu.

Verena und ihre Katzen

Dino hat ja a Freude mit seinen Katzen, speziell mit Chucky.

Verena versucht abzuwehren, ich erklär ihr, daß das so passt, denn:
a) die Katzen haben keine Rechte
b) die Hunde haben Rechte
c) die Katzen sind da, damit Dino seinen Spass hat
d) wenn es den Katzen nit passt, brauchen sie nicht reinkommen
e) die Katzen können auch wo auf einen Baum springen und von dort runterschauen
f) die Katzen müssen nicht immer so rumschreien in der Wohnung

Dino macht das also sehr gut!

Grad eben fragt mich Verena: „Muansch er ermordet ihn mal? (den Chucky)“. Das mußte ich jetzt einfach festhalten.

Dog Pool ist wieder im Einsatz

Endlich ist es heute mal wieder einigermassen warm. Mit Temp. über 30°.

Aus diesem Grund hab ich den Dogpool wieder mit Wasser befüllt – die Hunde haben ihren Spass. Mittlerweile springt Dino richtig rein. Vor 3 Wochen ist er es kaum hineinderstiegen, weil ihm der Rand zu hoch war.

Rapunzel, Rapunzel lass dein Haar herunter!

Nein, es handelt sich nicht um das Märchen der Gebrüder Grimm. Was 3 Katzen in knapp 4 Jahren nicht geschafft haben, hat Dino in knapp 1 Monat geschafft: die Demolierung des Kratzbaumes. Eine Nahaufnahme des Kratzbaumes erspare ich euch, liebe Leserschaft. Ich habe aber schon einen Neuen im Keller stehen und werde ihn aufstellen, sobald die destruktive Phase vorüber ist. So langsam häufen sich aber die Schäden, mein kleiner Dino.

So, jetzt wird wieder der Dog-Pool gefüllt, damit Morty und Dino sich etwas erfrischen können.

Prison Break

Irgendwie schafft es Dino immer wieder durch die Absperrungen in das Nachbarsgrundstück zu entfliehen. Das Problem dabei ist nur, dass er vom Garten rauskommt – wie auch immer -, aber nicht mehr reinkommt. Die Katzenausgänge sind ja eigentlich verriegelt…

Hat er etwa einen Hexenbesen?!

Gestern habe ich ihn zufällig fiepsen gehört. Ich dachte mir: hm, der versucht doch sicher gerade seinen Fluchtversuch zu starten. Ich habe mich wohl geirrt! Er stand draussen und wusste nicht mehr, wie reinkommen…

Ich freue mich, wenn er größer wird und nicht mehr durch die Katzenausgänge passt. Die Katzen freuen sich auch schon. Dann können sie wieder ungestört ihre Runden drehen, ohne Anhang im Schlepptau.

Morticia aka Morty

Zu unserer Familie gehört aktuell neben
– „Dackel“ und Berger Picard Welpe Dino,
– den 3 prächtigen Katzen Rocky (Parschalk), Chucky (DJ Chucky), Sookie Stackhouse,
– noch unsere Berger Picard-Hündin Morty.

Es folgt eine Beschreibung von Morty, wie sie ist, isst und lebt:

Morty weiss sich seit jeher sehr gut mitzuteilen, ist äußerst gesprächig und kommunikativ! Der Name ist Programm: wir haben sie Morticia getauft und rufen sie mit Morty oder anderen Kosenamen, auf die sie auch hört und gleich die Ohren spitzt.

– vollständiger Zwingername: Tambourine de la Vallée du Mouton
– Züchter Monika und Christian Janes, A-6143 Mühlbachl, Zieglstadl 8 – Berges des Pyrénées und Berger Picard Zuchtstätte
– geboren am 14.12.2003 in einem 6er Wurf (sie war die einzige dunkle Hündin, genau wie Günther „bestellt“ hatte) – bei uns seit dem 14.02.2004
– Farbe: bringé
– Rasse: Berger Picard, Berger de Picardie
– Geschlecht: Hündin

– Eltern: Phaedra und Rocky

– Gewicht: bleibt ein Geheimnis zwischen Morty und mir

– Verlobt mit: Toy

– Erzieherin von: Dino aka Bombardino de la Vallée du Mouton

– Hobbies: Ball spielen, kochen, essen, abspülen, auf dem Sofa schlafen, schwimmen, rodeln, im Cafè sitzen, Auto fahren, bei Oma sein

– Lieblingsschlafplatz: ihr blaues Sofa

– Lieblingsgericht: Pizza – u.a. bekommt sie zu ihrem Geburtstag eine Pizza von ihrer Stamm-Pizzeria Hirscherstube, Fleischsuppe, gegrillte Würstchen, die Brettlmarende auf der Jochalm – sowie alles, was schmeckt. Morty ist nicht heikel und isst alles mit Genuss!

– Lieblingsgeschäfte: Metzgerei Amort, Metzger Huber, Fressnapf, Megazoo

– mag nicht: kleine weisse Hunde, dt. Schäferhunde (wurde gebissen), Feigen

– Merkmale: bequem: ja keinen Schritt zuviel machen. ungeschickt: wenn es darum geht über Zäune zu springen oder Hindernisse zu umgehen – ein Mädchen eben. sehr intelligent: lernt durch beobachten. sensibel: wenn eine der Katzen wieder mal etwas anstellt oder Dino, beobachtet sie es sofort und wechselt präventiv Raum, um ja nicht in Schwierigkeiten zu kommen und Herrchen’s Rüge mitzubekommen. aufmerksam: kaum geht der Kühlschrank auf oder die Katzen werden gefüttert ist sie zu jeder Tages- oder Nachtzeit zur Stelle. wachsam: Bodyguard. störrisch: sie muss schon einverstanden sein mit dem was man von ihr fordert z.B. spazieren gehen.

– Gassi gehen: wenn es unbedingt sein muss geht sie schon mit. Mal weniger gerne und mal lieber. Vor allem im Winter, wenn es dunkel und kalt ist, oder wenn es regnet oder im Sommer, wenn es zu heiss ist, kann sie auf das Gassi gehen verzichten – wichtig ist nur die Futterschüssel (Toy war das Gegenteil: ohne sein Gassi gehen am Abend ging er nicht schlafen und stand wedelnd vor uns).

– Job: persönlicher Bodyguard von Verena, Wachhund, Späher, Chief Officer, Sheriff, Marescialla, SWAT der E.siedlung und nicht nur.

Info für alle künftigen (Picard)Besucher: Als Eintrittsgeld nimmt Morty gerne Würstchen entgegen.

TV Tipp: Der Hundeversteher

Danke an Jo für diesen TV Tipp: am Mittwoch 04.08.2010 ab 20.15 Uhr auf 3sat. Länge: 60 min. Wir nehmen die Sendung auf jeden Fall auf.

Der HundeversteherWenn Herrchen nicht mehr weiter weiß
Film von Sibylle Roderer / Erstausstrahlung

Die junge Setterhündin Lara zerbeißt alles, was sie zwischen die Zähne bekommt – Schuhe, Handys und Kinderspielzeug. Beagle Michel hat ein Problem mit LKWs – beim Anblick eines solchen Fahrzeugs kläfft er sich die Seele aus dem Leib. Dann ist da noch Yorkshireterrier Paula, die aus dem Tierheim gerettet, geliebt und verwöhnt wird – aber wie erzieht man nun so ein Hündchen?

Meist haben Hundebesitzer keine Ahnung, warum ihr Hund nicht hören will und Probleme macht. Dann ist Holger Schüler gefragt. Der Hundeerziehungsberater und Buchautor aus Worms hat fast 20 Jahre Erfahrung in seinem Beruf und weiß: Oft verstehen sich Hund und Mensch einfach nicht. Es fehlt an der richtigen Kommunikation. Holger Schüler will aus Vier- und Zweibeinern ein Team „auf sechs Pfoten“ formen. Damit das klappt, müssen nicht nur die Hunde eine Menge lernen, sondern vor allem auch die Menschen. Der Film „Der Hundeversteher“ stellt Holger Schüler und seine Arbeit vor.

(ARD/SWR/3sat)

Wiederholungen am 14.08.2010 auf SWR und SR um 00:00 Uhr

Große Murgiarunde

Heute vormittag bin ich mit Dino das erste Mal die große Murgiarunde abgegangen. Auf der Strassenseite natürlich angeleint. Der Schaufelbagger hat ihn besonders interessiert, der oben beim Fernheizwerk rumgeschaufelt hat.

Er geht eigentlich schon recht angenehm an der Leine.

Seite 245 von 252« Erste...102030...243244245246247...250...Letzte »

Neueste Artikel aus dem Blog

  • Unterwegs
    Unterwegs
    Nach all dem Regen der letzen Wochen, ist alles grün soweit das Auge reicht....
  • Unser Wachhund
    Unser Wachhund
    Garou im Garten...
  • Unkraut
    Unkraut
    Unkraut zu verkaufen an Selbstpflücker...

Recent Comments

Up2date

Via Email über Neuigkeiten informiert werden.
Hier geht es zur An- und Abmeldung.

Kontakt

zu unserer Kontaktseite

Links

up2date

Erhalte jeden neuen Eintrag in unserem Blog automatisch per Email.

Melde Dich mit Deiner Email-Adresse an: