Tagebuch über unsere besten Freunde auf 4 Pfoten

Tägliches Archiv für 01/02/2011

Dino is always busy – Dino ha sempre da fare

This afternoon our berger picard Dino met two little dogs Ali, a chihuahua, and Rocky, a russel terrier, and enjoyed to play with them. We will repeat this play-afternoon very soon.

Questo pomeriggio il nostro pastore di piccardia Dino ha avuto il piacere di poter conoscere Ali e Rocky, i quali inizialmente avevano molta paura di Dino. Però hanno subito visto che è un gigante buono. Insomma, tutti si sono divertiti e sicuramente ci ricontreremo presto.

Selbst ein Dino ist mal müde!

Dino beim Mittagsschläfchen.

Gemeinde Brixen wird hundefeindlich

Der Gemeinderat der Nachbarsgemeinde Brixen hat in seiner jüngsten Sitzung die Verordnung über die Haltung und Führung von Tieren auf öffentlichen Flächen genehmigt. Diese Verordnung sieht saftige Bußgelder auf Verstöße wie etwa dem nicht Mitführen von Hundemaulkörben vor:

Der Gemeinderat hat die Verordnung ohne inhaltliche Diskussion genehmigt, u.a.:

  • Leinenzwang: Auf öffentlichen oder öffentlich zugänglichen Flächen gilt Leinenzwang. Bußgeld: zwischen 50 und 500 Euro.
    Die Leine darf nicht länger als 1.5 Meter sein.
  • Maulkorb: Hundeeigentümer müssen immer einen Maulkorb für ihren Hund mit führen.
  • Badeverbot: Badet der Hund in einem Brunnen im Stadtzentrum, drohen hohe Strafen zwischen 25 und 500 Euro.
  • Öffentliche Flächen: Hunde haben auf Friedhöfen, Kinderspielplätzen, Schulhöfen, Wiesen und Äckern nicht zu suchen. Bußgeld: 100 bis 750Euro.
  • Exkremente: Hundehalter müssen Kot der Tiere auf öffentlichen Flächen entfernen.
  • Lärm: Hunde und andere Tiere müssen so gehalten werden, dass sie durch Bellen keine Ruhestörung verursachen. Bußgeld: 100 bis 750 Euro.

Ich frage mich, wie die Bürger der Gemeinde Brixen durch diese neue Verordnung der Stadt ihre Tiere und Hunde artgerecht halten sollen?
Ein Leinenzwang in der Innenstadt und an Kinderspielplätzen ist ja in Ordnung, jedoch lässt dieser generelle Leinenzwang es nicht zu dass ein normales soziales Verhalten der Hunde ausgeprägt werden kann. Auch Hunde brauchen Freiräume da sich sonst der Hund nicht wohlfühlt und sich die Aggressivität eines Hundes dadurch in vielen Fällen steigert. Einen Hundeplatz gibt es im gesamten Brixner Gemeindegebiet nicht.

Auch im Stadtbereich werden Hundespielwiesen benötigt, diese sollen für alle Brixner Bürger leicht erreichbar sein. Meines Wissen weist die Stadt Brixen keine Alternativflächen aus. Irgendwo müssen sich die Hunde auch in Brixen auslaufen können.

Da wird viel Geld in die Brixner Gemeindekasse fließen, wenn die zahlreichen Touristen abkassiert werden, die mit Ihren „Fidos“ durch die Altstadt gehen, und die nichtwissend keinen Maulkorb mitführen, und deren Hunde bei +30 Grad an einem Brunnen trinken.

Die Südtiroler Politik baut weiterhin zwei Fronten auf: die Hundehalter und die Nicht-Hundehalter.

Es ist aber nicht nur der Rücken des Hundes der hier alle Last aufgebürdet bekommt, der eigentlich von allen Beteiligten die wenigste Schuld trägt, sondern auch die Familie mit Hund, die sich alle Mühe gegeben hat ein gutes Familienmitglied zu erziehen, – der Hundezüchter, der verantwortlich eine Zucht betreibt, – eben alle Hundefreunde die ihrer Verantwortung den Mitmenschen und dem Hund gegenüber bewusst waren und sind.

Es ist schon bedauerlich wie der Mensch mit seinen angeblich ältesten Freund umgeht.  Wäre es nicht verantwortungsvoller unseren Kindern die natürliche Bereicherung unserer Welt durch den Hund nahe zu bringen, als ihn als Teufelszeug zu missachten und ihn zu regulieren, zu verbannen und zu diskriminieren? Und darf man von der Lokalpolitik nicht etwas mehr Weisheit, Besonnenheit und Gerechtigkeitssinn erwarten?

Wohl nicht in Südtirol. Ich wohne Gott sei Dank auch nicht in der Gemeinde Brixen.

Neueste Artikel aus dem Blog

  • Die Welpen
    Die Welpen
    Leda will ihren Kindern die ersten Spielsachen bringen, wie z.B. ihre Lieblingsplüschente, mit welcher sie schon ihre Geschwister von 2016...
  • 2 Wochen alt
    2 Wochen alt
    Die Welpen werden heute bereits 2 Wochen alt. Zusammen wiegen sie schon gut über 7 kg. Wir haben auch den...
  • Neues aus der Wurfkiste
    Neues aus der Wurfkiste
    Seit gestern können die 7 Welpen sehen und die Welt mit ihren Augen erkunden. Fräulein Grün hat als Erste die...

Recent Comments

Up2date

Via Email über Neuigkeiten informiert werden.
Hier geht es zur An- und Abmeldung.

Kontakt

zu unserer Kontaktseite

Links