Tagebuch über unsere besten Freunde auf 4 Pfoten

Gassi gehen – erste Kommandos lernen: "Sitz!" & "schnell, schnell, schnell"

Beim Gassi gehen rüber in die Obstbäume ist mir aufgefallen, daß Dino manchmal (morgens eigentlich nicht), sobald ich ihm das Brustgeschirr auf der Terrasse anbringe, er dann anschließend in die Wohnung geht. Das war gestern Mittag so z.bsp.

„Warum soll ich denn Gassi gehen, und da rumlaufen 10 Min. lang, wenn es daheim so toll und interessant und fein ist?“ wird er sich denken. „Ich mag ja eigentlich nicht weg von hier wieder, in dieses großes Auto“.

Also muß man das Gassi gehen und das Brustgeschirr anziehen eben mal ein bischen attraktiver machen. Und wie geht das? Hm…

Die goldene Regel bei Hunden mit Esssinstinkt (ich zähle Dino dazu), ist, daß man guuute Belohnungen mitnimmt. Also haben wir gestern den Trainingsfutterbeutel Mini (wir haben ja 3 verschiedene Größen noch aus Morty’s Welpenzeit) rausgesucht und mit guten kleinen Leckerlis gefüllt.

Das funktioniert schon ganz gut damit jetzt. Ich rufe ihn, wenn er dann voller Freude daherkommt, kriegt er eines. Das ganze verbunden mit Geräusch (indem ich den Sack schüttle) und „fein“. Manchmal springt er dabei natürlich ein bischen herum, weil er nicht genau weiß wo das Leckerli jetzt ist: Ist es in meiner Hand (wo ist meine Hand denn, und wo in dieser Hand ist das Leckerli?), oder auf den Boden gefallen, oder im Säckchen? Das geht ja alles so schnell, so schnell kann er ja noch gar nicht schauen (Picardmässig eben).
So springt er mir manchmal auf die Hose, mit seinen Vorderpfoten – wenn ich in Hocke bin, eh klar – wenn er aufgeregt ist und daher kommt, sitzt er sich nicht leicht hin.
Aber man kann ihm ja zeigen wie man das bessser machen könnte, also Morty rufen, sie sitzt sich sofort hin, dabei Sitz sagen und den Zeigefinger zeigen. Dino schaut zu und setzt sich dabei automatisch auch hin, also kriegt auch er eines und wenn er dabei sitzt, kriegt er auch das Kommando „Sitz“ und den Zeigefinger gezeigt.

Vielleicht kann er das Kommando „Sitz“ schon bald verstehen und zuordnen. Ich denke schon.

Ein wichtiges Kommando ist mir auch das „Schnell, schnell, schnell“, speziell wenn wir die Strasse überqueren, verwende ich dieses Kommando immer, auch bei den großen Hunden.
Das steht für „Komm, lauf jetzt“. Ziel dieses Kommandos soll sein, daß meine Hunde auf Entfernung ohne angeleint zu sein, es ausführen. 100% klappte das mit meinen Großen aber nicht auf Entfernung jetzt. Bei Toy schon recht gut immer, Morty ist ja prinzipiell „gelassener“ bei der Befolgung von Rufkommandas.

Morty versteht dieses Kommando, es ist auch meistens lustig für sie dieses Kommando, da es ja ein Wettlaufen ist. Also kann man das Dino auch wunderbar schon lernen. Wir laufen beim Gassi-Weggehen die letzten Meter über die Strasse in die Obstbäume, dann kriegen sie Leckerlis und Dino kann dann frei laufen, mit seiner kurzen Leine, die er mitzieht. Später wird diese dann abgemacht.
Beim Zurückkommen dann wenn wir in unsere Zufahrt in unsere Seitenstrasse einbiegen, wird das Spiel wiederholt, da wird dann Wette gelaufen. Ich mach kurze kleine Schritte, so daß er auch mitkommt, „schnell, schnell, schnell“.. mit den Füssen ein bischen stampfen dazu – und runter bis zur Garteneintrittstür.

Morty gewinnt, ich bin Gleichauf mit Dino, er mag mich noch gar nicht überholen, gleichauf sein ist schon ok für ihn.

So ist das sehr praktisch: er lernt das Kommando „schnell, schnell, schnell“, das Gassi gehen ist lustiger, da mit einem Spiel verbunden, und wenn er mal am Anfang vom Gassi gehen stehen bleibt und sich hinsitzt, so in der Art: „ich mag eigentlich jetzt nicht gehen, was ist das jetzt?“,  so machen wir das „schnell, schnell, schnell“ Spiel eben, seinen natürlichen Instinkt mir und Morty zu folgen ausnutzend. Und ruck zuck, kommt er mit.

Neueste Artikel aus dem Blog

  • Wintereinbruch
    Wintereinbruch
    Wie gut, daß Maelle auf der gestrigen Ausstellung für Nachschub gesorgt hat: neue Betten und kuschelige Decken !...
  • Gut gemacht, Maëlle!
    Gut gemacht, Maëlle!
    Im Frühling hat Covid-19 unsere Pläne zunichte gemacht (lock down, keine Ausstellung). Aber jetzt… Maëlle gewinnt auf der Int. Hundeausstellung...
  • Phreya de la Forêt de Garou
    Phreya de la Forêt de Garou
    Phreya, die schöne Tochter von Leda, hat im Sommer diverse Ausstellungen erfolgreich besucht. Neben der Auszeichnung „Rassebeste“ wurde sie 6-plazierte...

Recent Comments

Up2date

Via Email über Neuigkeiten informiert werden.
Hier geht es zur An- und Abmeldung.

Kontakt

zu unserer Kontaktseite

Links